Verein zur Förderung der Erinnerungskultur e.V.

 

Der Verein zur Förderung der Erinnerungskultur e.V. ist ein als gemeinnützig anerkannter Verein, der mit seiner Arbeit die Erinnerung an die Opfer des Holocaust wachhalten möchte und sich dabei ganz bewusst auch an die Generation der heute Jugendlichen wendet. 
In diesem Jahr haben wir unser 1. Projekt durchgeführt:

Lago Maggiore 1943 – 2023 am 6. und 8.10.2023

Wer wir sind

Unmittelbarer Anlass zur Gründung des „Vereins zur Förderung der Erinnerungskultur“ war der Wunsch, anlässlich des 80. Jahrestags des Massakers von SS-Soldaten an mehr als 50 Juden und Jüdinnen am Lago Maggiore 1943 an diese schrecklichen Ereignisse zu erinnern und den Opfern zu gedenken. Gleichzeitig und über diesen Anlass hinaus möchten wir Impulse zur Aufrechterhaltung des Erinnerns und zur Förderung einer Erinnerungskultur geben. Es soll einerseits konkret der Historie gedacht, andererseits sollen aber auch gesellschaftspolitische und psychologische Aspekte der Gegenwart thematisiert werden – z.B. die Frage, was dem wieder erstarkten Antisemitismus und Neofaschismus entgegengesetzt werden kann. Zu beiden Aspekten tritt der Wunsch nach einer ausdrucksstarken und zeitgemäßen künstlerischen Darstellung. Es ist uns zudem ein grundsätzliches und wichtiges Anliegen, Jugendliche in die Projektarbeit einzubeziehen. Nicht zuletzt deshalb versteht sich unsere Arbeit ausdrücklich als Beitrag für die Zukunft.

Die Gedenkveranstaltung am 06. und 08.10.2023 ist das erste Projekt unseres Vereins. Wir sehen es als Ausgangspunkt für weitere Aktivitäten in den kommenden Jahren, um einerseits die begonnene Arbeit am Lago-Maggiore-Projekt fortzuführen (z.B. mit gemeinsamen Veranstaltungen in Italien und Deutschland) und andererseits Partnerschaften und Freundschaften mit verwandten Institutionen, Vereinen und Persönlichkeiten auf- und auszubauen mit dem Ziel, weitere Projekte und Veranstaltungen zur Förderung der Erinnerungskultur durchzuführen.

Ticketbestellung

Hier haben Sie die Möglichkeit zur Ticketbestellung. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Erinnerungen und sichern Sie sich Ihre Tickets für unsere spannenden Veranstaltungen. Erleben Sie einzigartige Momente, lernen Sie Geschichte hautnah kennen und lassen Sie sich von unseren vielfältigen Programmen begeistern.

Datenschutzerklärung

3 + 14 =

Verein

Multimedia-Archiv

Poesia Di A.P. Kähler Cantato Nel Coro Parlato Dagli Studenti Della 11a Classe Della Scuola Rudolf Steiner Di Berlino / Gedicht von A.P.Kähler gesungen im Sprechchor von der 11. Klasse der Rudolf-Steiner Schule Berlin

4 (ital.) 4 (deutsch)

 

 

Film-Trailer von der Veranstaltung in der Mendelssohn-Remise

 

Unser Verein besteht erst seit 2023. Wir freuen uns über Menschen, die mit uns in den Austausch gehen und mit Ihren Erfahrungen und Ideen in Austausch gehen.

Satzung

Hier haben Sie die Möglichkeit sich unsere Satzung als PDF Dokument herunterzuladen. Zum Öffnen der Datei benötigen sie den Adobe Reader.

 

Gemeinnützigkeit

Hier haben Sie die Möglichkeit sich unser Dokument zur Gemeinnützigkeit als PDF Dokument herunterzuladen. Zum Öffnen der Datei benötigen sie den Adobe Reader.

Mitgliederversammlung

 

Die Mitgleiderversammlung findet am 

12.01.2024

am Vereinssitz statt.

 

 

Mitgliedsantrag

Hier haben Sie die Möglichkeit sichunseren Mitgliedsantrag als PDF Dokument herunterzuladen. Zum Öffnen der Datei benötigen sie den Adobe Reader.

Presse

Artikel in der Rheinischen Post vom 31.10.2023
Artikel der Augsburger Allgemeinen vom 23.10.2023
Artikel der Mittelbayerischen vom 7.10.2023
Rede von Maite Billerbeck anlässlich des 80. Gedenktages an die Opfer des Massakers am Lago Maggiore am 24.09.2023 auf Einladung von Rossana Ottolenghi
Die Gedenkveranstaltung in Meina am 24.09.2023 live gestreamt

Podcast von Mario Calabresi über die Geschichte von Maite und Rossana

Kontakt

Möchten sie Kontakt zu uns aufnehmen? Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann schreiben Sie uns!

Datenschutzerklärung

8 + 12 =

Unsere Partner

Schirmherrschaft: Dr. Felix Klein, Beauftragter gegen Antisemitismus der Bundesregierung

Beauftragter der Bundesregierung für jüdisches Leben und den Kampf gegen Antisemitismus, Dr. Felix Klein

BMI – Beauftragter gegen Antisemitismus – Beauftragter der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus

Bereich Musik: Andreas Peer Kähler (KudL e.V.) , Stefan Meinecke (RSS), Nur Ben Shalom (Lebensmelodien)
Bereich Historie: Dr. Carlo Gentile, Uni Köln, Centrum für Judaistik
Bereich Psychologie/Psychotherapie: Dr. Peter Pogany-Wnendt, Dipl.-Psych. Maite Billerbeck